AST Skater Spotlight Series – Meet Jana

Our Adults Skate Too Skater Spotlight Series is a bi-weekly blog where you get to know your fellow adult skaters from all over the world! For our next edition, you will get to meet Jana! She is a financial student from Germany who also owns her own dress making business! She is a second-chance skater who loves axels and sparkly dresses. Read more about her favorite moments on the ice and her advice to other adult skaters! Scroll down to read the interview in German.

What’s your name? Where are you from? What do you do for a living?

My Name is Jana aka @jane_on_ice. I am from Germany. I am a financial Student and about to start my own business @dressed_by_jane hopefully creating a lot of beautiful dresses for all the awesome skaters out there.

What’s your story? How did you get into figure skating?

I am 26 years old and started skating at 3. After 2 years I stopped. But I always wanted to start again so at the age of 14 my mom signed me up again. Again after 2 years I have to decide if I want to stay in a musical chior or keep skating. At that time I thought singing would be more best for my future. But skating was always a part of me so I signed myself up again at the age of 17 and I didn’t stop since then. So I am skating for 9 years now. (still working on double sal. And can’t do it)

What does your skating schedule look like?

I have 2-3 hours of practice ice in a group at the rink per week. Sometimes 1 hour private with 4-5 others, so not a lot sadly. Going to public ice is not an idea because we are not allowed to do elements like jumping.

What has been the most rewarding or exciting moment in your skating career?

Most rewarding moment was last year (2019) at skate berlin adults where I came 3rd in artistic free skating. I had a flu the week before and was not feeling that good and didn’t believe that I would do something good in that whole competition, but then I landed on the podium and was more happy than I could have been. That was the most happy moment in my whole skating experience. In Germany it is hard as an adult skater so where I live there are no groups for us in competition, there is just one group “young adult” but there can skate everybody (from 18 years) so I always was in a group with skaters who jump up to double lutz so I was always last. And I think everybody knows how frustrating this is. 

Unfortunately this season they changed rules and I am not even any more allowed to skate in this group because of the tests you need to have. So I just have 2-3 competitions per season now and they are not close.

What was the most difficult moment of your skating career and how did you overcome it?

I am dealing with anxiety so going to practice is sometimes hard for me but I try to go to every session (well there are not a lot of them) and make the best out of them. So this is very difficult for me but I hope that I will someday feel better with it. So I can’t tell how to overcome it. And also difficult are the double jumps I don’t know why but I didn’t come further with them. 

What’s your favorite element to practice?

I love axels if they work. So axel and me we have an on-off relationship. 😀 besides this I love to practice flip and new spins. 

I also love to do a new artistic program every season. I love to feel the music and create a show program. 

What’s your favorite off-ice exercise to practice?

Axels. But I also like stretching a lot. 

When I am not very motivated I do the one song workouts from @pamela_rf so that I have done something. 

What motivates you?

The prospect of wearing a glitter dress that I made myself and maybe become compliments for that and showing what I can do on the ice. So when there are people watching at practice I mostly had a good one. Also when something I really worked on finally worked out. I think that’s the best feeling.

How has skating impacted your life?

When I was younger I was very shy I think skating has given me a lot of confidence and a better feeling for my body. Sometimes it also was hard to train with all the thinner girls (I am not the typical thin skating girl) but today I can say I feel good about it.

What’s the best advice your coach has given you?

Have fun. The place you get doesn’t matter. Show what you can and be proud of what you show.

What’s your advice for other adult skaters out there?

Have fun! Don’t let others influence your good feelings. When you love what you do then do it. Don’t frustrate yourself when something doesn’t work now, the time will come. And also fight for your sport and for your ice time! (I hope you don’t have to like I have to fight for that) 

And also the best advice: Buy a dress from me @dressed_by_jane 😀 I would love to see all the adult skaters in a beautiful dress from myself. ♥

Wie heißt du? Wo kommst du her? Was ist dein Job oder Studierst du etc.? 

Mein Name ist Jana. Ich komme aus NRW in Deutschland. Ich Studiere Finance und bin gerade dabei mein eigenes Unternehmen zu gründen (@dressed_by_jane) Ich hoffe das ich eine menge schöner Kleider für all die super Eiskunstläufer da draußen machen darf.  

Was ist deine Geschichte? Wie bist du zum Eiskunstlaufen gekommen?

Ich bin 26 Jahre alt. Angefangen mit dem Eiskunstlaufen hab ich mit 3 Jahren. Nach 2 Jahren allerdings schon wieder aufgehört. Ich wollte aber immer wieder mit dem Eiskunstlaufen anfangen und so hat meine Mama mich mit 14 wieder angemeldet. Wieder nach 2 Jahren stand ich vor der Entscheidung ob ich lieber im Musical Ensemble bleiben möchte oder beim Eiskunstlaufen. Damals dachte ich das ich mit dem Musical für meine Zukunft mehr erreichen könnte und hatte mich dafür entschieden. Das Eiskunstlaufen war aber immer ein Teil von mir also hab ich mich selber mit 17 wieder angemeldet und seit dem nicht mehr aufgehört, somit laufe ich jetzt schon seit 9 Jahren. (Hänge aber immer noch beim 2S fest und kann ihn nicht.)

Wie oft hast du die Möglichkeit auf Eis zu gehen? 

Ich habe 2-3 Stunden Training in einer Größeren Gruppe (2 mal kleine 1 mal große bahn) pro Woche.  Manchmal 1 Stunde Privattraining mit 4-5 anderen also leider nicht sehr viel Training. In die öffentliche Laufzeit zu gehen ist keine Option, da es dort z.B. nicht erlaubt ist zu springen.

Was war der beste/aufregendste Moment in deiner Eiskunstlauf Karriere? 

Der Beste Moment für mich war letztes Jahr (2019) beim Skate Berlin Adults, wo ich den 3. Platz im Artitsic Free Skating erreicht habe. Ich hatte die Woche vor dem Wettbewerb eine Grippe und habe mich noch nicht so gut gefühlt. Somit hatte ich auch nicht gedacht, dass ich in dem ganzen Wettbewerb irgendetwas Gutes zustande bringen würde. Dann landete ich auf dem Treppchen und war mehr als Glücklich. Das war auch der Glücklichste Moment den ich mit dem Eiskunstlaufen verbinde. In Deutschland ist es nicht so einfach als Erwachsenen Läufer, in NRW z.B. gibt es keine Wettbewerbe mit Gruppen für uns Erwachsene. Es gibt nur eine Gruppe, die nennt sich „Young Adult“ aber da darf jeder laufen, der 18 Jahre alt ist. Also war ich dort immer in einer Gruppe mit Läufern, die bis zu 2Lz springen und somit war ich immer letzte. Und ich glaube jeder kann verstehen, wie frustrierend das ist. 

Leider wurden diese Saison auch noch die Regeln für diese Gruppe geändert, womit ich nicht mehr berechtigt bin in dieser Gruppe zu laufen, da man KK5 haben muss. Somit habe ich jetzt nur noch 2-3 Wettbewerbe pro Saison und die sind auch nicht gerade um die Ecke.

Was war der Schwierigste Moment in deiner Eiskunstlauf Karriere und wie hast du diesen gemeistert? 

Ich kämpfe mit einer Angst und Panik Störung, somit ist das zum Training gehen nicht immer so einfach für mich. Ich versuche aber jede Stunde wahr zunehmen (ok es sind ja nicht gerade viele Stunden die Woche) und das Beste aus diesen Stunden zu machen. Also es ist alles etwas schwierig für mich aber ich hoffe das ich irgendwann besser damit umgehen kann und mich besser fühle. Ich kann also leider noch keine Tipps geben, wie man das ganze am besten meistert. 

Was auch noch schwierig für mich ist sind diese Doppelsprünge, ich bekomme sie einfach nicht annähernd irgendwie hin leider.

Was ist dein Lieblingselement im Training? 

Ich liebe Axel zu springen, wenn er denn klappt. Wir führen eine on-off Beziehung. Ansonsten  Flip zu springen und neue Pirouetten zu lernen. 

Außerdem liebe ich es jede Saison ein neues Artistik-programm zu machen. Ich mag es sehr gerne die Musik zu fühlen und ein Show Programm zu kreieren

Was ist dein Lieblings Off-ice Training? 

Axel. Aber ich mag es auch sehr streching zu machen. 

Wenn ich mal nicht so motiviert bin mache ich die one Song Workouts von @pamela_reif sodass ich wenigstens etwas gemacht habe. 

Was Motiviert dich? 

Die Aussicht ein Glitzerkleid tragen zu können, dass ich selber genäht habe und dafür Komplimente zu bekommen und zu zeigen, was ich auf dem Eis drauf habe. Also wenn Leute beim Training zugucken ist es meistens ein gutes Training. Was mich sonst noch motiviert ist, wenn eine Sache, die man lange schon übt endlich klappt. 

Wie hat das Eiskunstlaufen dein Leben verändert? 

Als ich jünger war, war ich sehr schüchtern. Ich glaube, dass das Eiskunstlaufen mir mehr Selbstbewusstsein gegeben hat und ein besseres Gefühl für meinen Körper. Manchmal ist es immer noch schwierig mit den ganzen dünnen Mädels zu trainieren. (ich bin nicht die typische super dünne Eiskunstläuferin)  aber ich kann heute sagen, dass ich mich damit trotzdem gut fühle.  

Was ist der beste Rat, den dein Trainer/deine Trainerin dir gegeben hat?

Habe spaß! Der Platz am ende ist egal. Zeig was du kannst und sei stolz darauf. 

Was ist dein Rat an die anderen Erwachsenen Eiskunstläufer da draußen? 

Habt spaß! Lasst euch nicht von anderen das gute Gefühl nehmen, was ihr beim Eiskunstlaufen habt! Wenn ihr das liebt was ihr tut, dann tut es. Lass dich nicht von dir selber runterziehen, wenn mal etwas nicht/ noch nicht klappt. Die Zeit dafür wird kommen. Und ganz wichtig kämpft für euren Sport und für eure Eiszeiten! (Ich hoffe ihr müsst nicht so sehr für die Eiszeit kämpfen wie ich) Und ein ganz wichtiger Rat: Kauft ein Kleid von mir @dressed_by_Jane 😀 ich würde es lieben all die Erwachsenen Läufer in einem wunderschönen Kleid von mir zu sehen. ♥

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.